Barrierefreies E-Learning

Unser Webinar am 14. November 2018

Für Menschen mit Behinderungen oder sonstigen Beeinträchtigungen stellt das Internet zweifellos eine große Chance zur Teilhabe dar. Durch die zeitliche, räumliche und mediale Unabhängigkeit bietet E-Learning eine größtmögliche Flexibilität. Es kann z.B. Studierenden dabei helfen, ihr Studium während einem Reha-Aufenthalt in einer Klinik fortzuführen. Menschen mit sozialen Phobien oder Depressionen können zu einer für sie passenden Zeit und in einer kontrollierten Umgebung lernen. Studierende mit Lernschwächen haben die Möglichkeit, Lernmaterialien ggf. langsamer, mehrmals und multimedial zu konsumieren. Wie barrierefreies E-Learning gestaltet werden kann und was dabei beachtet werden muss, zeigt Ihnen unser Webinar „Barrierefreies E-Learning“ am 14. November von 15-16 Uhr. Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack.

Im Webinar werden folgende Aspekte behandelt:

  • Was ist Barrierefreiheit und warum ist sie wichtig?
  • Welche Arten von Beeinträchtigungen gibt es?
  • Worauf sollte bei der Erstellung von barrierefreien Lehrmaterialien geachtet werden?
  • Müssen altbekannte didaktische Prinzipien angepasst werden?
  • Wie kann ohne großen Aufwand gestartet werden?
  • Was ist die „Expertencommunity: Barrierefreiheit“?

Sofern bereits bei der Planung von E-Learning-Kursen die Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigungen einbezogen werden, hält sich ein Mehraufwand bei der Erstellung von E-Learning-Kursen in Grenzen. Selbst wenn das Webinar „Barrierefreies E-Learning“ nur einen Überblick über die Gesamtthematik geben kann, kann es Ihnen als erster Schritt hin zur digitalen Inklusion dienen.

Hier geht es zur Anmeldung!

Einen öffentlichen Kommentar schreiben

Beachten Sie bitte, dass der Inhalt Ihres Kommentars nicht aber Ihre E-Mail-Adresse veröffentlicht werden. Für Kontaktanfragen oder Veranstaltungsanmeldungen verwenden Sie stattdessen bitte die jeweiligen Formulare.