Neue Formate im Wissenschaftsmanagement

 

Das Kooperations-Projekt mit der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer zielt auf die (Weiter-)Entwicklung und Erprobung neuer Formate im Masterstudiengang M.P.A. Wissenschaftsmanagement.

 

Der praxisnahe Managementstudiengang richtet sich an Personen, die sich im Wissenschaftsmanagement professionalisieren und für Führungspositionen qualifizieren möchten. Ausgelegt ist der M.P.A. Wissenschaftsmanagement deshalb als berufsbegleitendes Studium im Blended-Learning Format, d.h. also wenige Präsenzzeiten vor Ort an der Uni Speyer kombiniert mit digitalen Anteilen der Vor- und Nachbereitung. In dem Kooperationsprojekt werden im Besonderen die digitalen Lehr-/Lernanteile und deren didaktisch-methodische Gestaltung sowie deren sinnvolle Verzahnung mit den bestehenden Präsenzzeiten in den Blick genommen. Unter Einbezug aller Akteure im M.P.A. Wissenschaftsmanagement werden die bestehenden Module und Lehr-/Lern-Formate weiterentwickelt.

 

Auf den Weg gebracht wurde die Zusammenarbeit noch vor Einsetzen der Corona-Pandemie. Mit den dadurch bedingten Einschränkungen fokussierte sich die Zusammenarbeit zunächst auf die schnell geforderte Übertragung von Lehr-/Lernaktivitäten ins rein Digitale. Die dabei gemachten Erfahrungen fließen nun in grundlegendere Änderungen der Online-Lehr-/Lernanteile ein. Zugleich wurden auch neue hybride Lehrformate als Reaktion auf die unterschiedlichen Einschränkungen durch COVID-19 erprobt, in denen zeitgleich vor Ort und digital zugeschalteten Studierende teilnehmen konnten.

 

Projektpartner

 

Förderung

Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MWWK) Rheinland-Pfalz

 

 

 

 

Ansprechpartner

Katharina Schell M.A.
Katharina Schell M.A.

Projektinformationen

Laufzeit: 01.04.2020 – 31.03.2021