Lehrideen vernetzen

Mit „Lehrideen vernetzen“ sollen sich Lehrende der Mainzer Hochschulen vernetzen und eine Community of Practice schaffen. Darin finden Lehrende praktische Lösungen für aktuelle Schwierigkeiten in ihren Lehrveranstaltungen und werden angeregt, diese Lösungen bei Kolleginnen und Kollegen zu erleben und zu diskutieren.

Die Ausgangssituation

Wenn Lehrende durch innovative Lehrmethoden ihre Möglichkeiten erweitern wollen oder in ihrer Lehrtätigkeit auf didaktische Probleme stoßen, wenden sie sich in der Regel zuerst an ihr persönliches berufliches Umfeld, meistens im eigenen Institut. Wenn aber dieses Netzwerk keine Lösung bietet, ist es schwierig und langwierig, weitere Kolleginnen und Kollegen in anderen Einrichtungen zu finden, die sich mit ähnlichen Fragen des Lehrens und Lernens auseinandersetzen.

Der Projektauftrag

Da der Transfer von guten und innovativen Lehrideen nicht automatisch funktioniert, muss er systematisch gefördert werden. Der primäre Auftrag des Projektes besteht darin, dass sich Lehrende mit gemeinsamen Interessen finden. Im intensiven persönlichen Austausch sollen sie sich gegenseitig unterstützen, Lehrideen entwickeln und diese weitergeben. Um dies zu ermöglichen, wird über das Projekt eine Online-Plattform zur Verfügung gestellt. Außerdem sind regelmäßig Veranstaltungen zur Vernetzung und zum Austausch geplant und finden Beratungen zur Planung und Umsetzung von Lehrkonzepten statt.

Die Rolle des VCRP

Der VCRP berät im Entstehungs- und Weiterentwicklungsprozess des Projekts und betreibt die Online-Plattform.

Ansprechpartner

Raphael Fetzer M.A.
Raphael Fetzer M.A.

Ansprechpartner

Emin Özüak B.Sc.
Emin Özüak B.Sc.

Projektinformationen

Laufzeit: 01.01.2016 - 31.12.2020
Webseite: www.lehrideen-vernetzen.de