Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kompetenzen für eine digitalisierte Arbeitswelt – wie sich Mitarbeitende arbeitsintegriert und bedarfsgerecht qualifizieren können

14. Februar

Veranstaltung Navigation

An die Kompetenz der Beschäftigten in Bezug auf den Umgang mit digitalen Medien und Technologien werden heutzutage und zukünftig hohe Anforderungen gestellt. Diese Medienkompetenzen zu reflektieren und kompetent zu fördern ist angesichts vielfältiger Ausgestaltungsformen der digitalisierten Arbeitswelt eine echte Herausforderung.

Das Projekt MEDEA – Erfahrungsgeleiteter arbeitsintegrierter Erwerb von digitalen Medienkompetenzen in der berufsbegleitenden Qualifizierung hat in den letzten drei Jahren Wege und Ansätze entwickelt, digitale Kompetenzen von Mitarbeitenden selbstorganisiert und arbeitsintegriert zu entwickeln und auszubauen.

Gerne möchten wir uns mit Ihnen am 14.02.2020 zu unseren Ergebnissen und Ihren Erfahrungen in diesem Kontext interaktiv austauschen:

  • Welche Kompetenzen brauchen Mitarbeitende in einer digitalisierten Arbeitswelt?
  • Wie kann der arbeitsintegrierte und selbstorganisierte Erwerb dieser Kompetenzen in Unternehmen konkret unterstützt und gefördert werden?
  • Wie lassen sich Qualifizierungsprozesse wirksam mit Organisationsentwicklung im Zuge der Digitalisierung verknüpfen?

Sie sind neugierig?

Dann reservieren Sie sich den Termin und melden sich unter folgendem Link an: http://www.gab-muenchen.de/medea-abschlusstagung.

Infos zu den Räumlichkeiten der Tagung sowie das Tagungsprogramm erhalten Sie mit der Einladung, die wir Ihnen Ende des Jahres zukommen lassen.

Wir würden uns freuen, Sie auf unserer Tagung begrüßen zu dürfen.

 

Veranstalter

VCRP & GAB München