Studica

Im Projekt „Studieren à la carte (Studica)“ sind die Hürden für den Einstieg in akademische Bildung nochmals radikal gesenkt worden. Studien- und Weiterbildungsinteressierte schreiben sich nicht für ein komplettes Studium ein, sondern studieren aus dem geöffneten Angebot der privaten Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn „à la carte“.

Persönliches Lerninteresse vs. formale Zugangs­voraus­setzungen

Einzige Zugangsvoraussetzung ist ein inhaltliches Interesse, eine Lernfrage oder ein biografisch oder beruflich bedingtes Bildungsbedürfnis. Damit fallen die formalen Zugangsvoraussetzungen komplett weg. Was bleibt, ist die Aufgabe, das Studieren neben Beruf, Familie oder sonstigen sozialen Verpflichtungen organisiert und realisiert zu bekommen. Auch das kann noch schwierig genug sein, wie sich in der ersten Förderphase des Projekts zeigte. Feste Lernzeiten und zum Teil weite Anreisewege erwiesen sich oft genug als Hemmnisse.

Die Rolle des VCRP

Der VCRP ist in der zweiten Förderphase neben der federführenden Alanus-Hochschule, dem Verein der GAB München e.V. und der Gottfried Wilhelm Leibniz-Universität Hannover (IfBE) als weiterer Projektpartner für die digitale Unterstützung des Projekts an Bord geholt worden, um die Erreichbarkeit und Flexibilisierung des Studierens in Studica in zeitlicher und räumlicher Hinsicht zu erhöhen. Damit soll die Durchlässigkeit an die Hochschule für beruflich Qualifizierte oder lebenserfahrene Studieninteressierte nochmals gesteigert werden.

Der VCRP nimmt in diesem in der bmbf-Förderlinie „Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen“ angesiedelten Verbundprojekt daher folgende Aufgaben wahr:

  • Ergänzung und Anreicherung des Studienangebots um digitale und Blended Learning Formate
  • Installation von Zusatzangeboten zur Unterstützung der Selbstlernphasen
  • Integration digitaler Entwicklungen in analoge Beratungs- und Studienbegleitprozesse
  • Onlinebasierte Unterstützung für Lehrende im Hinblick auf didaktische Aspekte digitaler Lehre und kompetenzorientierter Lehr-Lernprozesse.

Die Ergebnisse der zweiten Förderphase sind hier zu finden.

Weitere Projektinformationen sind hier zu finden.

Ansprechpersonen VCRP: Tim Wiegers

Studica-logo_web
bmbf_rgb_gef_l
logo-aufstieg-durch-bildung-oh