TBDL 10

Qualität - Evaluation

Wie kann man Lehrqualität online überprüfen?

 

Inhalte

  • Was ist Qualität?
  • Sinn und Unsinn von Standards im E-Learning
  • Evaluation von E-Learning-Kursen
  • Lehr-Evaluation
  • Evaluationsverfahren

Durchführung

synchrone Meetings im Wimba-classroom

 

Modus

synchron (donnerstags 17.00-18.30) mit asynchronen Ergänzungen

 

Lernform

kommunikativ, interaktiv, internetbasiert, moderiert

 

Struktur

Das Modul setzt sich zusammen aus sechs 90 min Webinaren. In dem ersten Webinar werden die Grundlagen vermittelt und die Teilnehmenden machen sich mit der Technik vertraut. In drei weiteren Webinaren werden unterschiedliche thematische Schwerpunkte des Modulthemas behandelt. Die Teilnehmenden wählen zu Beginn des Moduls einen für sie besonders relevanten thematischen Aspekt zum Thema Qualität und Evaluation aus und präsentieren ihre Ergebnisse im 5. synchronen Meeting im live-classroom. Das 6. Meeting dient der Klärung noch offener Fragen und der Auswertung des gesamten Moduls. Zwischen den synchronen Meetings wird die eigene Präsentation vorbereitet sowie kleinere Vertiefungsübungen erledigt.

 

Unbenanntes Dokument

Woche

Aktion/Ablauf

Detail

Moderation

1

Wimba Meeting am Do 23.8
17.00 - 18.30 Uhr

Einstieg in das Thema, vertraut machen mit der Technik

moderiert

2

Wimba Meeting am Do 30.8
17.00 - 18.30

E-Learning Standards

moderiert

3

Wimba Meeting am Do 06.9
17.00 - 18.30

Evaluation von E-Learning Kursen

moderiert

4

Wimba Meeting am Do 13.9
17.00 - 18.30

Lehr-Evaluation

moderiert

5

Wimba Meeting am Do 20.9
17.00 - 18.30

Präsentationen der Teilnehmenden

moderiert

6

Wimba Meeting am Do 27.9
17.00 - 18.30

Abschluss und Auswertung

moderiert

 

Ziel

Sensibilisierung für Qualitätsaspekte des E-Learning. Am Ende sind die Teilnehmenden in der Lage eigene Evaluationen (mit Olat) umzusetzen.

 

Zielgruppe

  • Hochschullehrende, die ihre Lehrevaluation online umsetzen wollen.
  • Hochschullehrende, die die Qualität ihrer E-Learning-Angebote überprüfen möchten.
  • Hochschullehrende, die synchrone Online-Meetings didaktisch sinnvoll arrangiert aus der Teilnehmerperspektive erleben möchten.

Voraussetzungen

  • allgemeine Voraussetzungen für das TBDL-Programm (siehe Übersicht)
  • E-Learning Basiskenntnisse. Diese können erworben worden sein durch den TBDL-Basic, ausführliches Studium der einschlägigen E-Learning-Literatur, praktische Erfahrungen im Bereich E-Learning
  • Headset oder mindestens Mikrofon und Lautsprecher
  • Erste Erfahrungen mit Wimba oder anderen virtuellen Klassenzimmern sind hilfreich
  • Bereitschaft zur Teilnahme an allen 6 synchronen Meetings
  • Bereitschaft zur Online-Präsentation während des 5. Online-Meeting

Arbeitsaufwand

ca. 35 h insgesamt (9 h für die synchronen Meetings + 2-3 h zur Vor- und Nachbereitung der Meetings pro Woche + 8-10 Vorbereitung der eigenen Präsentation)

 

Mindestteilnehmerzahl

5 Personen

I   Kontakt   I   E-Mail   I   Sitemap   I   Impressum   I   Suche   I   RSS   I
HomeArchivVeranstaltungenTBDLModuleTBDL 10
 
  HOME I Olat