Literaturempfehlungen

 

Hier finden Sie eine subjektive Auswahl von emfpehlenswerter E-Learning-Literatur.

Grundlagen-Literatur

  • Arnold, P., Kilian, L., Thillosen, A. & Zimmer, G. (2011): Handbuch E-Learning Lehren und Lernen mit digitalen Medien
    Gutes Einsteigerbuch.
  • Baumgartner, P. & Reinmann, G. (2007; Hrsg.): Überwindung von Schranken durch E-Learning. Innsbruck: Studienverlag.
    Namhafte Autorinnen und Autoren auf dem Gebiet des E-Learning greifen in diesem Band Rolf Schulmeisters jahrzehntelanges Postulat nach der Überwindung der Zeit-, Raum-, Medien- und Normenschranken auf, liefern neue Interpretationen und beieten einen aktuellen Einblick in den Stand der E-Learning-Forschung und deren Erkenntnisse.
  • Euler, D. & Seufert, S. (2005; Hrsg.): E-Learning in Hochschulen und Bildungszentren. München: Oldenbourg.
    Das Buch ist breit angelegt und behandelt Aspekte wie strategische Implementierung von E-Learning in der Hochschule, Gestaltung von unterschiedlichen E-Learning-Typen, technologische Aspekte sowie Evaluation und Qualitätsmanagement von E-Learning.
  • Kerres, Michael (2013): Mediendidaktik: Konzeption und Entwicklung mediengestützter Lernangebote. München: Oldenbourg.
    Das Buch gibt dem Leser eine konkrete Anleitung für die Umsetzung von mediengestützten Bildungsangeboten in die Hand.
  • Lehmann, B. & Bloh, E. (2002; Hrsg.): Online-Pädagogik. Baltmannsweiler: Schneider.
    Der erste Band der Reihe "Online-Pädagogik" bietet einen guten Überblick über die Vielfalt und Systematik des E-Learning-Bereichs. Es eignet sich besonders für Personen, die sich schon mit dem Thema E-Learning beschäftigt haben und nach einer Systematisierung suchen.
  • Lehmann, B. & Bloh, E. (2005; Hrsg.): Online-Pädagogik, Bd. 2: Methodik und Content-Management. Baltmannsweiler: Schneider.
    Das Buch beinhaltet vielfältige Beispiele für unterschiedliche methodische Realisierungen von E-Learning und ordnet diese in eine umfassende Systematik einer Methodik netzbasierter Lehr-Lernprozesse ein.
  • Lehmann, B. & Bloh, E. (2005; Hrsg.): Online-Pädagogik, Bd. 3: Referenzmodell und Praxisbeispiele. Baltmannsweiler: Schneider.
    Hier finden Sie vielfältige Beispiele für die Umsetzung von E-Learning im Hochschulbereich sortiert nach unterschiedlichen Disziplinen und Fächern. Weitere Informationen zu den drei Bänden.

Literatur zu spezifischen E-Learning-Themen

  • Kreidl C. (2011): Akzeptanz und Nutzung von E-Learning-Elementen an Hochschulen: Gründe für die Einführung und Kriterien der Anwendung von E-Learning
  • Schulmeister, R. (2006): eLearning: Einsichten und Aussichten. München: Oldenbourg.
    Rolf Schulmeister befasst sich in diesem Buch ausgiebig mit dem amerikanischen E-Learning mit dem Ziel, einen Mythos abzubauen, den die Medien und die Hochschulpolitik zu Unrecht aufgebaut haben, stellt aber auch den didaktischen Mehrwert durch die Überwindung von Schranken durch E-Learning dar.

Kooperatives Lernen

  • Haake, J., Schwabe, G. & Wessner, M. (2004; Hrsg.): CSCL-Kompendium. Lehr- und Handbuch zum computerunterstützten kooperativen Lernen. München: Oldenbourg.
    Umfassendes Buch zum Thema "Computer Supported Cooperative Learning". Nach einer Auseinandersetzung mit den Grundlagen werden CSCL-Umgebungen vorgestellt, didaktische Aspekte erläutert, Umsetzungehilfen gegeben und die Umsetzung in verschiedenen Bereichen z.B. in der Hochschule vorgestellt.
  • Hiltz, S. R. & Goldman, R. (2005; Hrsg.): Learning Together Online. Research on Asynchronous Learning Networks. Mahwah (NJ): Lawrence Erlbaum Associates.
    Umfassende Forschungsergebnisse zu Asynchronen Lehr-Lernnetzwerken zu denen auch Online-Seminare zählen.

Methoden

  • Häfele, H. & Maier-Häfele, K. (2004): 101 e-le@rning Seminarmethoden. Bonn: managerSeminare.
    Umfangreiche Sammlung von verschiedenen E-Learning-Methoden, die beispielsweise in Online-Seminaren oder anderen in erster Linie kooperativ orientierten Online-Kursen eingesetzt werden können.
  • Lehmann, B. & Bloh, E. (2005; Hrsg.): Online-Pädagogik, Bd. 2: Methodik und Content-Management. Baltmannsweiler: Schneider.
    Das Buch beinhaltet vielfältige Beispiele für unterschiedliche methodische Realisierungen von E-Learning und ordnet diese in eine umfassende Systematik einer Methodik netzbasierter Lehr-Lernprozesse ein.

Online-Moderation

  • Salmon, G. (2011): E-moderating. The key to teaching and learning online. New York: Routledge.
    Grundlagenbuch für Personen, die sich mit dem Thema Online-Moderation beschäftigen. Salmon erläutert hier ausführlich ihr 5-Stufen-Modell.
  • Salmon, G. (2004): E-tivities. Der Schlüssel zu aktivem Online-Lernen. Zürich: Orell Füssli.
    Gute praxisorientierte Hilfestellung für alle, die Online-Lernprozesse moderieren und begleiten. Hier erhält man Tipps und Anregungen, wie man "E-tivities" aufbaut und umsetzt um somit aktives Online-Lernen zu fördern.

Online-Seminare

  • Hemsing, Sabine (2008): Online-Seminare in der Weiterbildung. Berlin: Mensch & Buch Verlag.
    Umfassende Darstellung der E-Learning-Organisationsform "Online-Seminar" inklusive empirische Daten zu Online-Seminaren des TBDL-Programms.

Weitere Literaturlisten finden Sie hier:

 

www.e-teaching.org/literatur

www.e-teaching.org/materialien/online_literatur/

 

I   Kontakt   I   E-Mail   I   Sitemap   I   Impressum   I   Suche   I   RSS   I
HomeSupport & RessourcenRessourcenLiteratur
 
  HOME I Olat